PARKWAY DRIVE Donnerstag 28.6.

„Im Prager Forum Karlín explodierten Pyroeffekte, brannten Feuer, das Schlagzeug rotierte um 360° und aus den Lautsprechern strömte Energie, die ein zehnstöckiges Hochhaus sprengen konnte.” So wurde die im März in Prag stattfindende Show Parkway Drive durch die Zeitschrift Fakker beschrieben, die durch ihren Explosionsgehalt mit der kompromisslosen Ladung des letzten Albums der Band Ire komplett übereinstimmte. „Dieses Album ist wütend, wirklich sehr wütend. Wir sind keine Band, die vorgibt, dass alles wunderbar ist. Man muss auch unangenehme Fakten veröffentlichen, und wir haben keine Angst davor,” stellte zu der Platte der Frontmann der Kapelle Winston McCall fest. Die Parkway Drive haben seit ihrer Gründung in 2003 bis heute ihre Karriere auf fünf Studioplatten, einem Minialbum, zwei DVDs und in einem Buch, das eine Dekade ihrer Existenz beschreibt, dokumentiert. Alle ihre letzten vier Alben konnten es in den ARIA Verkaufscharts unter die ersten zehn schaffen, einschließlich des oben erwähnten Tracks “Ire”, der sogar erster wurde.